Evolutionäre Investition Mensch

Mir kam die Vorstellung, dass der Mensch evolutionär vielleicht zu einem bestimmten Zweck die Fähigkeiten erhalten hat, die er hat. Man stelle sich die Evolution als Willen eines personifizierten Planeten oder Sommensystems vor. Und eben nicht als chaotisches System. Da könnte doch der Mensch ein Versuch der Evolution sein, etwas entstehen zu lassen, was alle ihr zugrunde liegende Existenz bewahren kann, auch wenn Einflüsse von außen das System bedrohen. Zum Beispiel könnte (es bleibt halt eine personifizierte) Evolution sich selbst erhalten wollen, auch wenn die Sonne in Millionen Jahren droht, zu erlöschen. Also setzt sie etwas auf die Welt, was die Fähigkeiten hat, Lösungsstrategien zu entwickeln. Den Menschen.

Umgekehrt hieße das aber auch, das, sollte dieses „Investment“ fehlschlagen, ein Tilgungsmechanismus eingebaut sein dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.