Aspekte KW49 und KW50

Paganismus, [30.11.20 11:59]
Hallo Leute,
das nächste pagane Fest ist die Wintersonnenwende (oder auch Yule gennant) am 21. Dezember in unseren Breitengraden.

Dieses Jahr wird Yule von einem astronomischen Ereignis begleitet, das nur ca. alle 20 Jahre vorkommt: einer sogenannten großen Konjunktion.
Hierbei kommen sich Saturn und Jupiter (vom Standpunkt der Erde aus betrachtet) sehr nahe. Sie liegen sozusagen auf einer Linie mit der Erde.

Bei der diesjährigen Konjunktion werden sie optisch wohl sogar zusammen fallen, so dass sie wie ein einzelner Stern wahrgenommen werden.

Herzliche Grüße, Leuhton


Paganismus, [05.12.20 12:14]
Hallo Leute,

ich habe vor kurzem bei ARTE eine Doku über das Elektroauto als Umweltsünder gesehen (1) und bekam ein schlechtes Gewissen, weil ich bisher an die Chancen von Elektromobilität geglaubt hatte. In der Doku wird ein düsteres Bild vom E-Auto gezeichnet.

Inzwischen wird die Doku von verschiedenen Seiten kritisiert, z.B. SWR(1) und Graslutscher (2).
Zudem versucht ein E-Auto-Youtuber, die stilistischen Mittel, die darin verwendet werden, zu analysieren:

Und jetzt, mitten im Thema, denke ich in lähmenden Plattitüden: „Wie man es macht, macht man es nicht richtig.“ oder „Das Gegenteil von gut gemacht ist gut gemeint“.

Bin ich etwa in die Falle getappt, zu glauben, dass alles, was von einem Sender wie arte kommt, stimmen muss? Oder bin ich vielleicht in der Filterblase der Elektroauto-Szene gefangen?

Heidenei!

Eines steht für mich jedoch fest: E-Autos sind nicht das Ende des Liedes, aber ein Schritt in die richtige Richtung, eine Perspektive.
Und sie zeigen m.E. dass die Gesellschaft der Industrie manchmal einen Schubser geben kann.

Herzliche Grüße, Leuhton


Paganismus, [06.12.20 11:32]
Hallo Leute,

Im schottischen National-Museum hat man vor einigen Jahren Replikas von keltischen Kriegshörnern aus der späten Latène-Zeit (=Oppida-Kultur) gebaut. Diese Intsrumente heißen Carnyx und so hören sie sich an:

Und wenn wir gerade bei historischen Instrumenten sind, hier ein schneller Blick auf die Wikinger.

Anm.: mir war nicht klar, dass Einar Selvik beim Soundtrack zur (historisch nicht so ganz korrekten (3) ) Serie ‚Vikings‘ mitgewirkt hat…. hätte ich mir aber denken können. 😅

Herzliche Grüße, Leuhton


Paganismus, [08.12.20 12:48]
Hallo Leute,

Wenn wir uns mit anderen Menschen unterhalten und es ihnen nicht gut geht, kann es manchmal passieren, dass wir glauben, wir hätten das Problem der Person verstanden, obwohl uns (oder auch unserem Gesprächspartner) vielleicht noch Informationen fehlen, um es vollständig zu erfassen.

Dann passiert in unserem Kopf etwas, das sich im Fachsprech „vorzeitige Eingrenzung“ nennt: Wir fokussieren uns auf Lösungen, denen aber ein verzerrtes Problemverständnis zugrunde liegt. Und weil die Gesprächspartnerin vielleicht selbst nicht so genau weiß, worum es ihr geht, kann sie sich vielleicht irrtümlicherweise darauf einlassen.

Das Ergebnis ist eine Tendenz zu Symptomverstärkung, Misserfolgserleben, Widerstand, Konflikten und anderen negativen Auswirkungen – und zwar auf beiden Seiten. Wobei das jetzt ein wenig überspitzt ist und in den seltensten Fällen dramatisch sein dürfte. Im Endeffekt erfährt die leidende Person halt keine Linderung.

Daher: Keine Sorge. In diese Falle tappen wir alle manchmal. Es ist aus meiner Sicht nur wichtig, dass man wahrnimmt, dass es sie gibt.

Herzliche Grüße, Leuhton.


Paganismus, [11.12.20 08:59]
Hallo Leute,

ein Sprichwort sagt:

Wie man in den Wald ruft, so ruft es auch zurück.

Herzliche Grüße, Leuhton

Fußnoten
  1. https://www.swr.de/swr2/film-und-serie/umweltsuender-e-auto-unnoetig-verteufelt-100.html
  2. https://graslutscher.de/arte-filmemacher-wollen-die-klimakrise-jetzt-durch-verzicht-auf-windkraft-und-e-autos-loesen/
  3. https://www.youtube.com/watch?v=lg2pYc6GlgI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.