Imbolc, HUMAN the Movie, Glücklich durch Andere, Bienenschutz

Tagebuch des Paganismus. Heute: 1. Reflexionen zu Imbolc. 2. Filmempfehlung zur Menschlichkeit 3. eine Form der Dankbarkeit. 4. Japanische Bienen.


[15.01.21 14:09]
Hallo Leute,

wir nähern uns Imbolc. In der Zeit zwischen Imbolg und Yule gibt es bei mir immer ein paar Tage des Phlegmas und der Antriebslosigkeit. Dasselbe gibt es dann nochmal Anfang März. Da komme ich dann einfach nicht so recht in die Gänge.

Inzwischen kann ich es ganz gut annehmen, weil ich weiß, dass es wieder vorbeigeht und weil ich gelernt habe, diese Zeiten mit einem gewissen Genuss zu zelebrieren.

In diesem Jahr habe ich das Phänomen auch bei vielen anderen Menschen wahrgenommen, was sich zum Beispiel auch in einem sehr schlechten oder in überhaupt keinem Schlaf äußern kann.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,

Leuhton


[17.01.21 13:51]
Hallo Leute,

Heute empfehle ich einen dreiteiligen Film, den man sich in Ruhe anschauen darf, damit er seine volle Wirkung entfachen. Es geht um die Frage, was das Menschsein ausmacht. Dabei wechseln sich beeindruckende Luftaufnahmen mit Monologen von Personen von überall auf der Welt ab.

Die anderen Teile findet ihr von dort aus.

Herzliche Grüße, Leuhton


[19.01.21 11:36]
Hallo Leute,

Positive Gefühle sind wichtig für unseren Organismus, weil sie uns motivieren, stärken und uns Widerstandskraft in Krisen verleihen (und weil sie schön sind). Das konnte in diversen Studien belegt werden, z.B. bei Kohen et.al. (1) und bei Kekäläinen et. al. (2).

Unter den verschiedenen positiven Emotionen gibt es solche, die auf das Handeln anderer Menschen gerichtet sind:

  • Dankbarkeit entsteht als Reaktion auf eine gute Tat eines anderen, die mich (un)mittelbar betrifft. Sie ruft das Bedürfnis hervor, sich erkenntlich zu zeigen.
  • Würdigung ist die Anerkennung einer besonderen Leistung oder eines Talents einer anderen Person. Das Gefühl „Würdigung“ motiviert und inspiriert mich bei der eigenen Zielerreichung.
  • Hochachtung als Gefühl entsteht bei einem herausragenden ethischen oder tugendhaften Verhalten einer Person und motiviert mich zur Nachahmung und dazu, „ein besserer Mensch“ werden zu wollen.

Herzliche Grüße, Leuhton


[26.01.21 10:31]
Hallo Leute,

heute gibt es eine kleine Presseschau.

Wissenschaft:
Forscher haben ein natürliches Mittel gegen Getreideschädlinge gefunden: Eine Mischung aus Kieselerde und bestimmten Pilzen. Diese Entdeckung könnte langfristig den Einsatz von Neonicotinoiden (u.a. als Bienentöter bekannt) in Getreidespeichern überflüssig machen. (3)

Gesellschaft:
Matthias Schwarzer gibt einen gesellschaftskritischen Überblick über die zuletzt in den sozialen Medien gehypte App „Clubhouse“ und entwirft Szenarien, wie es mit dieser App weitergehen könnte. (4)
–> LAAAANGWEILIG

Geschichte:
In Japan gab es offenbar eine relativ kurze Periode des Weinbaus, die offenbar aus politischen Gründen ein jähes Ende gefunden hat. (5)

Herzliche Grüße, Leuhton

Fußnoten
  1. Cohen, S., Doyle, W. J., Turner, R. B., Alper, C. M., & Skoner, D. P. (2003). Emotional style and susceptibility to the common cold. Psychosomatic Medicine, 65, 652–657.
  2. Kekäläinen, T., Freund, A.M., Sipilä, S. et al. Cross-Sectional and Longitudinal Associations between Leisure Time Physical Activity, Mental Well-Being and Subjective Health in Middle Adulthood. Applied Research Quality Life 15, 1099–1116 (2020). https://doi.org/10.1007/s11482-019-09721-4
  3. https://www.scinexx.de/news/biowissen/vorratsschutz-es-geht-auch-ohne-insektizide/
  4. https://www.rnd.de/medien/eine-woche-mit-clubhouse-wohin-soll-das-alles-fuhren-XMAVSVVUFJEGVFJ5N3Z7CZ7OXI.html
  5. https://www.wissenschaft.de/geschichte-archaeologie/warum-japans-weinproduktion-endete-bevor-sie-richtig-begann/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.